Neue Klangmuster – The Jakes

Sehr viel ist bisher nicht über die jungen Herren aus Orange County im Netz herauszufinden. Trotzdem habe ich „The Jakes“ dank A Silent Room gefunden und bin sehr froh über diese Entdeckung. Denn The Jakes liefern ob ihres bescheiden schönen und unglücklich gewählten Namens so bezaubernd gute Indie-Rock-Musik. Eine herzzerreißende Stimme wird begleitet von fünf talentierten Musikern. Ich kann gar nicht genug von ihnen bekommen und so läuft die Acoustic Version von „Cough Syrup“ derzeit auf Dauerrotation. Life is to short to even care at all, I’m losing my mind, losing control…
Lange unsigned hat sich nun mit Roadrunner Records endlich ein Label gefunden, welches die Band in ihre Fittiche genommen hat und unterstützt. So werden The Jakes hoffentlich bald unsere Lande besuchen und neben dem MP3-Download von Shake my hand auch physische Datenträger erhältlich sein.

Related posts:

  1. Young the Giant vs. The Jakes

Tags:

2 Kommentare zu “Neue Klangmuster – The Jakes”

  1. Horst sagt:

    Doch, das stimmt schon. Ein schönes und sanftes Stück, dieses „Cough Syrup“ und The Jakes sind ein feine Entdeckung.

    Auch wenn diese Band hier fokussiert klingt, bleibt dieses traurige Lied eine der schönen Fußnote des Indie-Rock.

    Mal sehen, wie sich das Ganze weiterentwickelt…

  2. […] es bisher selbst geahnt habe. So habe ich etwa ein Jahr auseinanderliegend zwei Bands vorgestellt: The Jakes im Oktober letzten und Young the Giant in diesem Jahr. Nun musste ich jedoch feststellen, dass sich […]

Kommentar hinterlassen

Follow me