40 Jahre Abbey Road Pictures

Da komme ich gerade aus London zurück und habe nichts vom Spektakel überhaupt am Samstag mitbekommen. Denn am 08.08.2009 jährte sich das Shooting für das Beatles Plattencover auf der Abbey Road. Das 40jährige Jubiläum nahmen am Samstag zahlreiche Fans zum Anlass um zum Zebrastreifen Ecke Abbey Road/Grove End Road zu pilgern. Bereits an „normalen Tagen“ quälen die Touristen die Autofahrer mit ihren eigenen Shootings und machen die Abbey Road zu einem der beliebtesten Fotomotive. Eine kleine Auswahl sieht man im Video zu Blame Ringo’s erster Single „Garble Arch“ aus dem Album „Lucky Number 9“:

Am vergangenen Wochenende muss hier ein Chaos geherrscht haben. Dabei ist das in wenigen Minuten aufgenommene Foto von Iain MacMillan so simpel und einfach: George, Paul, Ringo und John, der die Hände in den Taschen vergräbt, überqueren von links nach rechts die Straße ein Katzensprung von den Abbey Road Studios entfernt. Der Einzige, der aus der Reihe tanzt, ist Paul, der barfuß mit einer Zigarette in der Hand, nicht dem Gleichschritt seiner Bandkollegen folgt.

abbeyroadDies führte damals zur Verschwörungstheorie, dass Paul McCartney bereits 1966 bei einem Autounfall gestorben sei. In jeder noch so kleinen Auffälligkeit sahen die Verschwörer ein Anzeichen für den Tod des Beatle: so könne es sich nur um einen Doppelgänger des Linkshänders gehandelt haben, da die Zigarette in der rechten Hand gehalten wird. Eine weitere Behauptung besagt, dass das gesamte Bild mit Lennon im weißen Priestergewandt, Starr im schwarzen Traueranzug und Harrison im Jeansoutfit als Totengräber wie ein Trauerzug gewirkt habe. Mit sehr gutem Willen kann man außerdem die Buchtstaben des Nummernschildes 051351 LMW des Käfers im Hintergrund als „Linda McCartney widowed“ deuten. Aber all das waren natürlich nur waghalsige Spekulation.

Tags: ,

Kommentar hinterlassen

Follow me