Die einzige Berührung, die ich bisher mit der Vampir-Saga Twilight hatte, kam durch die Soundtracks zustande, die jeweils mit respektierlichen Interpreten und Songs aufzuwarten wussten. Auch die ein oder andere Suchanfrage nach „Twilight“ lenkte auf meinen Blog. Allerdings konnte ich bisher keinen vielversprechenden Inhalt zur Teenie-Saga bieten, sondern nur Musikhappen in Form von The Twilight Sad vorweisen. Das wird sich auch in Zukunft nicht groß ändern. Frank hab ich es allerdings zu verdanken, Muse wieder neu für mich entdeckt zu haben. Die britischen Rocker steuern mit „Neutron Star Collision“ einen beachtlichen Song zum neuen Soundtrack bei, den ich euch natürlich nicht vorenthalten will. Die Twilight-Fans muss ich jedoch erneut enttäuschen, da die Film-Szenen im folgenden Video mit Live-Sequenzen ersetzt wurden.

Related posts:

  1. kurz und klangvoll – Coheed and Cambria „The Broken“
  2. Kurz und klangvoll – The Twilight Sad „Seven Years Of Letters“

Tags:

Kommentar hinterlassen

Follow me