Klangmuster live – Russian Circles

Bevor ich ein Wort zu Russian Circles und deren Auftritt am 06.04. im Hamburger Hafenklang verliere, soll zunächst der Support Earthless erwähnt werden, der die Meute für die Chicagoer aufwärmte und für den ein oder anderen vielleicht sogar das Highlight des Abends darstellte. Ich muss zugeben, dass ich nicht schlecht gestaunt habe, was die Psychedelic Rocker da veranstalteten. Mindestens eine halbe Stunde zogen Sie ihr Set, vermutlich nur aus einem Song bestehend, ohne Pause durch. Welch ein Kraftakt, besonders wohl für den Schlagzeuger! Heftige Gitarren, drückende Bässe, Psychedelic Sludge oder wie mag man ihren Stil wohl benennen? Beeindruckend allemal, wenn auch etwas anstrengend auf den letzten Metern.
Kein Bild der Hamburger Show, aber fast perspektivisch meine Ansicht des Konzerts.

Kein Bild der Hamburger Show, aber fast perspektivisch meine Ansicht des Konzerts.

Denn schließlich war mein großes Augenmerk auf die im Anschluß folgenden Russian Circles gelegt, die meine Erwartungen übertrafen. Fortan will ich sie nicht minder betiteln als eine der größten Post-Rock-Bands, die mich mit ihrem Live-Set nochmal mehr beeindruckten als es schon auf Platte der Fall ist. Erneut wurde ich belehrt, welche Atmosphäre allein drei Musiker mit Gitarre, Bass und Schlagzeug im Stande sind zu erzeugen. Es bedurfte keiner großen Lichteffekte. Die Light-Show wurde allein durch einen Wattstrahler, der hinter dem Schlagzeuger postiert war, bestritten. Minimalistisch aber dennoch auf den Punkt. Technisch vielseitig geleiteten sie uns durch neue und ältere Stücke und bauten dabei ein ums andere mal Spannunsgbögen auf und ab. Groß! Mehr bleibt mir nicht zu sagen.

Related posts:

  1. Mogwai – Klangmuster live auf CD und DVD
  2. Klangmuster live – LONG DISTANCE CALLING

Tags: ,

Kommentar hinterlassen

Follow me