Streicher, Trompeten und Pauken aus UK? Fehlanzeige! Manchester Orchestra führen uns auf eine falsche Fährte. In Wirklichkeit stammt das Quintett aus Atlanta und kann vor allem eines: Rocken. Dabei jetzt nicht von den Anfangstönen des Songs „I’ve got friends“ verwirren lassen. Die schroffen Gitarrenriffs zeigen sich sehr bald, wobei die eingängige Melodie ebenfalls einen wichtigen Bestandteil bildet. Der ein oder andere mag hier gern das böse Wort „Emo“ in den Mund nehmen. Vielleicht kann man eher von einer Verbindung aus Emo und Grunge sprechen. Erst leise, dann scheppernd und laut und sehr rifforientiert.

Related posts:

  1. Kurz und klangvoll – Far „At night we live“
  2. kurz und klangvoll – Fotos „Mauer“
  3. kurz und klangvoll – Sharon Van Etten „For You“

Tags:

Kommentar hinterlassen

Follow me