Neue Klangmuster – Kvelertak

KvelertakEs wird unbedingt Zeit euch von meiner neuesten Entdeckung zu berichten. Nicht, dass ich sie wirklich entdeckt hätte. Nein, dies muss ich wohl jemand anderem zugestehen und einen Live-Auftritt habe ich obendrein knapp verpasst. Aber sie wollen raus, sie schreien förmlich danach und dies sei ihnen gegönnt.

Einige Tage und Wochen rotiert die Scheibe mittlerweile in meinem Player und ich werde sie nicht satt. Diese Mischung aus Black Metal, Rock’n’Roll, Punk und Party Rock hat es mir angetan. Langeweile kommt bei keinem Durchlauf auf – der hohen Geschwindigkeit sei Dank und der Variabilität, die uns Kvelertak mit ihrem selbstbetitelten Debut liefern. Von Gekreische über Mitschrei-Refrains – auf norwegisch versteht sich – von Gitarren-Soli über Akustikgitarren, von rockigen Riffs über black-metallisch-angehauchtem Gitarrenspiel bis hin zu Hammond-Orgeln werden hier viele Geschmäcker fündig. Kvelertak hauen einen Hit nach dem anderen raus, sind dermaßen tight und bauen einen extremen Druck auf, der einen in die Ecke drängt. Und dazu dann diese Melodieverläufe, Black ’n‘ Roll getragen von drei Gitarrenspielern. Rotzig, punkig und manchmal sowas von in die Fresse rein. Wer da noch still sitzen kann, ist taub oder kann keiner der genannten Musik-Richtungen etwas abgewinnen. Punkt aus. Gute Nacht.

PS: Am 14.11. in Hamburg live im Hafenklang zu bewundern (zusammen mit Coliseum und Bison BC).


Tags:

2 Kommentare zu “Neue Klangmuster – Kvelertak”

  1. Es hat durchaus etwas, aber ist mir wohl zu sehr mitten in die Fresse rein. Das Video hingegen, das ist sehr stimmungsvoll. Wilde und brutale Bilder, mit klarer Story hätte die Intensität freilich noch gesteigert werden können. Von der Tendenz her besitzt der Clip wirklich Klasse.

  2. klangmuster sagt:

    Ach, ein paar mal gehört und schon kannst du nicht mehr genug davon bekommen 😉
    Das offzielle Video wurde übrigens von Youtube für User unter 18 Jahren gesperrt, da es „möglicherweise Inhalte enthält, die für einige Nutzer unangemessen sein können“. Ich habe noch einen anderen Clip gefunden und gehe mal davon aus, dass meine Leser selbst und eigenmündig entscheiden können, wenn sie das Video nicht sehen möchten und entsprechend abschalten…

Kommentar hinterlassen

Follow me