Neue Klangmuster von Dredg

Ein Preview-Download for free folgt dem nächsten. Dabei ist der kostenlose Download von Dredg zwar schon seit einigen Tagen zugänglich, ich wollte ihn euch jedoch nicht vorenthalten und gleichzeitig darüber informieren, dass das Album nach einigen Verschiebungen nun endlich am 29. Mai erscheinen wird.

Das gute Stück trägt den komplizierten Namen „The Pariah, The Parrot, The Delusion“ und wurde von einem Essay Salman Rushdies inspiriert: „Imagine There’s No Heaven: A letter to the sixth billion Citizien“. Dabei ist ihr Album schon mal dem 7 Milliardsten Erdenbürger gewidmet, der wohl entgegen den Aussagen des Bassisten Drew Roulettes wohl nicht mehr dieses Jahr, sondern eher in 2012 geboren werden wird. Aber wenn sich Dredg auch mit dem nächsten Album soviel Zeit lassen, passt auch das wieder. Die vier Jahre andauernde Pause seit „Catch without arms“ haben die Erwartungen an die Prog-Rocker geschürt.

Der Bassist der Band beschreibt dabei das Album in einem Interview auf Stereokill mit eigenen Worten folgendermaßen:

„It is an outcast stranded on an island, with hopes clearing the delusions that mankind has built. It is a rock and roll record, filled with experimental journeys and eccentric jousts.“

Da können wir gespannt sein und zunächst den Vorboten „Saviour“ genießen, der Großes hoffen lässt.

Ach und ja, eine Tour folgt auch, die kürzlich noch mit einigen Zusatzkonzerten bestückt wurde. Dabei dürfen sich jetzt alle einmal freuen, die die Möglichkeit haben Dredg am 08.06. in der Großen Freiheit in Hamburg sehen zu können.

(via Popwolf, ConcertBlog Hamburg)

Related posts:

  1. Dredg – I don’t know
  2. Klangmuster live – Dredg in der Großen Freiheit
  3. Dredg – Information

Tags:

Kommentar hinterlassen

Follow me